vintage loft apartment with brick wall 3d rendering

Loft-Feeling für die eigenen vier Wände

Cool, rau und irgendwie unfertig- so kommt der Industrial Style daher. Der Einrichtungsstil orientiert sich am Arbeitsambiente alter Fabrikhallen aus der Zeit der Industrialisierung. Populär geworden ist diese Art der Einrichtung durch die Künstlerbewegung der 1960er und 1970er in London und New York. Steigende Mieten brachten die Künstler dazu, alte Fabriken in Wohnraum und Ateliers zu verwandeln. Das bekannteste Beispiel ist wohl Andy Warhols Factory. In den 1980er und 1990er Jahren schwappte der Trend auch zu uns nach Deutschland.

Schlafzimmer Industrial Loft

Wer sich den großzügigen und offengestalteten Loft-Charakter nach Hause holen möchte, sollte zunächst einen guten Rahmen aus stimmigen Böden und Wänden schaffen. Ausschlaggebend für die Wahl des Bodenbelags ist die Robustheit. Es sollten Beläge gewählt werden, die auch in Werkshallen vorzufinden sein könnten, wie zum Beispiel Holzdielen. Hierfür eignet sich unter anderem unser Laminat in den Dekoren Eiche Orient Natur, Steinkiefer und Fera Oak Natur. Aber auch unser Parkett Neapel ist eine gute Wahl für eine Verwandlung im Industrial-Style. Sichtbares Mauerwerk ist ein wichtiger Bestandteil dieses Einrichtungsstils. Wer nicht einfach seine Wand freilegen kann oder darf, kann diesen Effekt ohne großen Aufwand durch Putz oder Tapeten imitieren.

Abgenutzte und unbehandelte Stahlkomponenten bilden einen wesentlichen Bestandteil der Einrichtung. Der Fokus liegt auf der Kombination von cleanen Oberflächen und derben Materialien. So dürfen Ledersofas oder -sessel im braunen Vintage-Look auf keinen Fall fehlen. Ergänzt werden sie durch kantige Möbel aus massivem oder recyceltem Holz. Funktional, clean und ohne Schnickschnack sollen sie sein. Generell gilt bei der Einrichtung das Credo „Weniger ist mehr“. Wenige, gut ausgewählte Möbel werden geschickt platziert, wodurch das Gefühl von Weite und Offenheit entsteht. „Einzigartigkeit gepaart mit einem Hauch Vintage-Charakter“ beschreibt die Dekoration im Industrie-Stil. Bei der Wahl wird bewusst auf trendige Statement-Pieces und gleichzeitige Unvollkommenheit gesetzt.

Industrial Wohnzimmer
Farblich zeichnet sich der Industrial Style durch dezente Töne wie Dunkelblau, Dunkelrot, Khaki, Grau, Schwarz und Holztöne aus, die dem Raum einen Vintage-Charakter verleihen. Farbenfrohe Akzente in knalligem Gelb oder kräftigem Rot bringen ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit in den ansonsten ziemlich kühlen Look. Dazu passen warme Farbtupfer in Orange, Rostrot und Braun, aber auch in Pastelltönen. Nicht nur bei den Farben dürfen Kontraste gesetzt werden, auch in den Materialien tragen sie zur Wohnlichkeit bei, wenn zum Beispiel kalter, harter Stahl auf warme, weiche Teppiche trifft.

 

Maritime Einrichtung

Urlaubsfeeling für Zuhause – der maritime Look

Rauschendes Meer, feiner Sandstrand und salzige Luft. Wer nicht ans Meer fahren kann oder seine Urlaubsstimmung das ganze Jahr über behalten möchte, kann sich die Küste mit kleinen Kniffen ins eigene Heim holen. Dazu lässt man sich am besten von charmanten Ferienhäusern inspirieren.

Der maritime Look lebt von Helligkeit, Leichtigkeit und natürlichen Materialien. Denkt man an die Farbgebung kommen einem wohl als erstes Blau, Weiß und Rot in den Sinn. Kühles Blau in Kombination mit Weiß wirkt frisch wie eine leichte Meeresbrise; strahlendes Rot erinnert an Leuchttürme und Rettungsringe. Im Zusammenspiel mit Naturtönen wie Creme, Beige oder Eierschalenfarben entsteht eine entspannte Atmosphäre, um die Seele baumeln zu lassen. Bei der Wandgestaltung sollte auf ruhige Farben gesetzt werden, um den Raum nicht zu überfrachten. Wir empfehlen dazu helle Böden, die die Farbgebung und Struktur von Treibholz aufgreifen, wie zum Beispiel unser Laminat Roble Crema oder Darßwald Oak.

Die Möbel zeichnen sich durch einen unbekümmerten, teilweise schon shabby Chic aus. Weiß lackierte Möbel streben beim maritimen Look nicht nach Perfektion, sondern sollen aussehen, als wären sie hoher Luftfeuchtigkeit und Meersalz ausgesetzt. Komplettiert wird die Einrichtung durch Objekte, die aussehen als stünden sie am Strand, beispielsweise Rattansessel oder Truhen aus Korbgeflecht. Bei der Deko treten die Farben im Monolook auf oder in typischen Mustern wie Anker, Seepferdchen oder Leuchttürme. Dazu leichte, fließende Leinenvorhänge in gedeckten Farben und ein wenig Pampasgras in handgemachter Keramik –  schon fühlt man sich wie am Meer.

Wer es etwas eleganter mag, dem wird sicherlich der Hamptons-Look gefallen. Vornehm und gemütlich lautet hier die Devise. Auch hier stehen helle Möbel und Farben von Sandbeige bis Royalblau im Mittelpunkt. Dazu werden Designelemente in Gold und Silber kombiniert, die einen Kontrast zum matten Holz bilden. Für den hochwertigen Touch werden Materialien wie Leder eingesetzt. Eine Portion Gemütlichkeit bringen Teppiche aus Naturfasern in Schattierungen von Beige oder traditionellen Streifenmustern. Damit die Teppiche genug Raum zum Wirken haben, sollte der Boden zurückhaltend sein, wie zum Beispiel unser Laminat Trend Eiche in weiß oder im Dekor Island Oak.

 

Landhausstil

Ein Hauch Landluft in der Stadt

Entspannung und Entschleunigung inmitten duftender Streuobstwiesen und funkelnder Seen, idyllischer Felder und schattigen Wäldchen. Wer die Natur nicht direkt vor der Tür hat, kann sie sich mit ländlicher Einrichtung ein Stückchen näher holen. Der Landhausstil ist ein echter Klassiker unter den Einrichtungsstilen. Natürlichkeit ist sein wesentliches Element. Materialien wie naturbelassenes Holz, Keramik, Baumwolle, Leinen und Leder schaffen eine ungezwungene Gemütlichkeit.  Die Einrichtung ist eher rustikal und orientiert sich an traditionellen, von der Natur vorgegebenen Formen. Alte Bauernschränke und gedrechselte Möbel werden mit Antiquitäten vom Flohmarkt gemischt. Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle. Daher werden Produkte aus der Region bevorzugt. Es wird auf tolle Handwerksstücke und wertige Alltagsgegenstände gesetzt, von denen man lange etwas hat.

Küche im Landhausstil

Die Farbpallette zeichnet sich durch Zurückhaltung aus. Die Farben sind gedeckt und so natürlich wie möglich. Dazu zählen vor allem Brauntöne, Pastellfarben und viel Weiß. Unkompliziert soll es sein, auch bei der Deko. Verwendet werden kann alles, was der Garten hergibt. Duftende Blüten und frische Zweige zaubern im Handumdrehen etwas Landleben in den grauen Stadtalltag. Dabei ist es besonders schön, auf saisonale Unterschiede einzugehen: Freesien im Frühling, Kornblumen im Sommer, Kürbisse im Herbst und Stechpalmen im Winter sorgen für Abwechslung. Zarte Blumendeko, zum Beispiel in einer Gießkanne aus Zink, bildet einen spannenden Kontrast zu den massiven Einrichtungsgegenständen.

Im Landhausstil dekorierter Tisch

Neben floralen Mustern auf Wohntextilien wie Gardinen, gehören auch traditionelle Muster wie kleinteilige Karos oder Streifen in Rot oder zurückhaltendem Dunkelblau zum typischen Landhaus-Look. Holzvertäfelte Wände und bemalte Fliesen sorgen für noch mehr Wohnlichkeit. Helle Dielenböden ersetzten dunkle Fliesen und bringen unbeschwerte Leichtigkeit in die eigenen vier Wände. Noch mehr Leichtigkeit bringen Abwandlungen des Stils wie Shabby Chic, Used Look oder Vintage Style.

Landhausstil Wohnzimmer

Frühlingsfrische Deko-Tipps

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Sonne wärmt unser Gemüt: der Frühling ist da! Höchste Zeit die Dekoration anzupassen. Dunkle Farben und schwere Wolldecken weichen floralen Mustern und freundlichen Farben. Blumen, bunte Accessoires und leichte Naturmaterialien wie Leinen bringen frische Leichtigkeit ins traute Heim. Farbenfrohe Tulpen und Narzissen sind ein echter Klassiker der Frühjahrsdeko. Auch ein Osterstrauß aus Weidekätzchen ist ein fantastisches Deko-Element.

Das Osterfest gewinnt in diesem Jahr an Bedeutung. Im grauen Alltag fehlt uns die Abwechslung, weshalb Ostern 2021 zu einem besonderen Ereignis wird. Zwar müssen wir weiterhin auf große Familienfeiern verzichten, dennoch will auch das Fest im kleinsten Kreis gut vorbereitet sein. Dazu gehört neben einem leckeren Osterlämmchen ganz besonders die perfekte Dekoration, die Farbtupfer ins triste Grau bringt. Richtige Profis dekorieren drinnen und draußen nach einem einheitlichen Konzept. Natürlich dürfen auch 2021 Hasenfiguren in allen Varianten und bunte Eier nicht fehlen. Aber gerade bei Letzteren gibt es spannende neue Ideen.

Marmorierte Eier sind voll im Trend. Alles was man für die coolen Eier braucht, findet sich bereits zuhause: eine Schale, lauwarmes Wasser, Gummihandschuhe, einen Holzspieß, Nagellack und natürlich weiße Eier. Damit der Nagellack nur dort haftet, wo es auch gewünscht ist, zieht ihr zuerst die Handschuhe an und gebt anschließend den Nagellack ins lauwarme Wasser. Nun für den gewünschten Marmor-Effekt den Lack mit dem Holzspieß verrühren. Jetzt fängt das Verzieren an: Dreht das Ei vorsichtig im Wasser hin und her, sodass der Lack an der Schale haften bleibt. Etwas trocknen lassen und schon sind eure Hingucker bereit fürs Osternest!

Line Art Ostereier

Ihr mögt es lieber etwas dezenter? Dann dürfte die folgende Idee etwas für euch sein. Der ein oder andere kennt sie bestimmt: Bilder mit angesagten One-Line-Motiven. Wieso also nicht auf diese kreative Weise aus den Ostereiern richtige Eyecatcher machen? Alles was ihr dazu benötigt sind Eier und ein schwarzer Stift. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Was haben Zahnbürsten mit Deko zu tun? Auf den ersten Blick nicht so viel, dabei kann man mit ihnen wunderbare Einzelstücke kreieren. Für diese DIY-Idee benötigt ihr Eier, Wasserfarben und eine Zahnbürste. Die Eier können zuerst in Pastellfarben gefärbt werden oder in der ursprünglichen Farbe bleiben. Zum Verzieren den Bürstenkopf mit der Wasserfarbe bedecken und mit dem Finger über die Borsten streichen, sodass kleine Farbsprenkel auf die Eier spritzen. Fertig! Diese Idee eignet sich auch gut, um gemeinsam mit Kindern Ostereier zu färben, da die Wasserfarbe ganz einfach von Fingern und Kleidung abgewaschen werden kann.

Das BoDomo-Team wünscht euch ein frohes Osterfest!

Wohntrends des Jahres 2021

Im letzten Jahr haben wir gelernt, wie wichtig ein gemütliches Zuhause ist. Plötzlich haben wir viel mehr Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbracht. Zeit, dem trauten Heim ein Upgrade zu verpassen. Wir haben fünf Wohntrends für das Jahr 2021 für euch zusammengestellt.

Weiterlesen